GIMP Hintergrund ändern

Den Hintergrund mit GIMP ändern ist mit diesem Trick wirklich ganz einfach. Sie stellen feine Haare und Strukturen ganz einfach frei - in wenigen Schritten ein perfektes Foto mit tollem Hintergrund.

by Oliver Lohse

GIMP Hintergrund ändern Post Teaser Tags: Hintergrund, Entfernen, Transparent, Unsichtbar

Vergleich geänderter GIMP Hintergrund Links Hintergrund mit GIMP geändert, rechts originaler Hintergrund des Bildes

Ändern Sie mit GIMP den Hintergrund wie im Beispiel oben zu sehen ist. Sie benötigen dafür mindestens noch ein weiteres Bild, welches als neuer Hintergrund zum Einsatz kommen soll. In diesem Beispiel ein Foto mit einem tollen Bokeh im Hintergrund.

Ebenendialog Oben ein neues Bild (obere Ebene) das als Hintergrund für GIMP dient, darunter (Ebene tiefer) das Portrait einer Dame

Schieben Sie das Bild mit der Kerze im Dialog Ebenen ganz nach oben. Das dort als Motiv eine Kerze steht, spielt kaum eine Rolle, da diese bald vom Portrait überdeckt wird. Ändern Sie den Modus der oberen Ebene auf Überlagern und Sie sollten den folgenden Effekt erhalten.

Ebene überlagern Wirkung des Ebenen-Modus Überlagern

Damit GIMP das Hintergrundbild für die Person im Vordergrund ausschneiden kann, benötigen Sie eine Ebenenmaske für die obere Ebene. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Ebene der Kerzen und wählen im Kontextmenü Ebenenmaske hinzufügen... aus.

Ebenenmaske hinzufügen Fügen Sie der Ebenen und dem Bild eine Ebenenmaske hinzu

Im darauffolgenden Dialog können Sie die Vorgabe Weiß (volle Deckkraft) übernehmen bzw. einstellen, sofern dort etwas anderes steht.

weiße Ebenenmaske Sie haben eine weiße Ebenenmaske angelegt

Im Dialog Ebenen sehen Sie neben dem Bild der Kerzen eine neue weiße Fläche - das ist die Ebenenmaske. Mit Hilfe dieser Maske können Sie festlegen, welche Bereiche GIMP auschneidet und dort den Hintergrund ändert und welche nicht.

Zeichnen Sie auf dieser weißen Ebene im ersten Schritt mit einem mittelgrauen (RGB: 127,127,127) weichen Pinsel (Hardness 025) die Kontouren des Portraits nach, gehen Sie dabei nur leicht über die feinen Ränder und Haare des Motivs hinaus. Das Beispielbild hat eine Auflösung von 5000x3337 Pixeln, daher benötigen Sie einen reletiv großen Pinsel mit einem Radius von 800 bis 1000.

Mit grau zeichnen Sie sollten bereits jetzt die erste Wirkung der ausgeschnittenen Ebenenmaske sehen können

Jetzt folgt lediglich der Feinschliff. Ändern Sie die Farbe des GIMP Pinsels auf schwarz, behalten den weichen Pinsel bei und übermalen den Innenbereich des Portraits. Für einige Bereiche des Randes können Sie die Größe des Pinsels variieren, um Feinheiten besser zu retuschieren - ganz nach belieben. bei diesem Schritt sollte sich bereits das finale Endergebnis herauskristallisieren, bei dem GIMP den Hintergrund vollständig geändert hat.

Mit schwarz verfeinern Schwarz nacharbeiten, damit sich das finale Bild herausstellt, bei dem GIMP den Hintergrund geändert hat

Alternativ können Sie auch die Deckkraft des Pinsel stark reduzieren, um harte Zeichenkanten (trotz weichen Pinsels) zu verhindern.

Endergebnis - GIMP Hintergrund ändern Bessern Sie kleinere Stellen im Bild mit unterschiedlichen Pinselgrößen und unterschiedlicher Deckkraft aus

Im Bild oben wurde der Hintergrund durch GIMP geändert und es erscheint eine schönes warmes Bokeh statt des zuvor grauen Hintergrundes.

Tipp: Zugegeben, die Änderung des Hintergrundes war in diesem Beispiel mit GIMP ein Kinderspiel, Ursache dafür ist die Tatsache, das im Bild bereits ein mittelgrauer Hintergrund existiert, der exzellent mit dem Ebenenmodus Überlagern harmoniert. Der große Vorteil liegt darin, das keinerlei Deitails wie Haare aufwändig maskiert werden mussten - das spart viel Zeit und Mühe.

Quellen

Nachfolgend die beiden verwendeten Fotos aus dem unerschöpflichen Vorrat von Pixabay.com

GIMP 2.10 der praktische Einstieg - Schritt für Schritt lernen Sie die Welt von GIMP kennen und erfahren, wie vielfältig Sie die zahlreichen Werkzeuge und Funktionen einsetzen können. Sie optimieren Ihre Digitalfotos und verbessern Farben, Schärfe und Belichtung. Sie erstellen Foto-Montagen und setzen Texte und Filter für knallige Effekte ein. Selbst die Gestaltung von Buttons für das Internet ist kein Problem mehr. Zahlreiche Workshops zeigen Ihnen ganz genau, wie es geht. Das benötigte Beispielmaterial erhalten Sie natürlich als Download dazu.

Über Amazon unterstützen

Probelesen?

© GIMP-Handbuch.de


Facebook Twitter
about me

About me

Mein Name ist Oliver Lohse. Ich bin diplomierter Wirtschafts-Informatiker und Organisations-Programmierer in verschiedenen Programmier-Sprachen und Markup-Dialekten, z.B. Java, JEE, COBOL, PHP, Python, MySQL, HTML, CSS, ANSI C, Lisp, Rexx, JavaScript, Scheme, ActionScript 2.0, Maschinensprache, Assembler und JCL. Seit mehr als 24 Jahren arbeite ich als Entwickler in einem großen Softwareunternehmen für Versicherungen in Hannover Niedersachsen und seit etwa 37 Jahren im EDV-Sektor mit wechselnden Aufgaben.